AZ Biopharm hat seinen analytischen Möglichkeiten durch ein kürzlich erworbenes GC-MSMS von Shimadzu, Typ TQ8060 NX, erweitert.

AZ Biopharm hat seinen analytischen Möglichkeiten durch ein kürzlich erworbenes GC-MSMS von Shimadzu, Typ TQ8060 NX, erweitert.

Damit können wir nun eine viel empfindlichere und selektivere Spurenanalyse von Arzneimitteln, APIs, Rohstoffen und Phytopharmaka durchführen. Insbesondere für die Analyse von Verunreinigungen wie Pestiziden in Cannabis, CBD und Dronabinol bietet die GC-MSMS die erforderliche Empfindlichkeit und Selektivität, um die Anforderungen gemäß PhEur zu erfüllen.

(mehr …)

AZ Biopharm veröffentlichte einen Gastbeitrag in der FAZ

AZ Biopharm veröffentlichte einen Gastbeitrag in der FAZ zur Zukunft des Cannabis-Geschäfts in Deutschland nach der Freigabe durch die Bundesregierung.
„Der Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP sieht die kontrollierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene zu Genusszwecken und eine Erlaubnis des Anbaus für kommerzielle Zwecke vor. Mit dieser neu geschaffenen Verfügbarkeit geht die Notwendigkeit einher, Cannabis-Erzeugnisse systematisch zu analysieren und zu regulieren, um Konsumenten vor Pestiziden, biologischen Verunreinigungen und Schwermetallen zu schützen. Als zertifiziertes Labor wird das in Berlin ansässige Prüfinstitut AZ Biopharm künftig eine zentrale Rolle bei der Prüfung großer Cannabis-Chargen spielen. In diesem Artikel geben die Geschäftsführer Dr. Martin Reinsch und Dr. Berthold Lausecker einen Überblick über die aktuelle Situation der Legalisierung, die Notwendigkeit einer exakten Analytik und Möglichkeiten zur Prüfung von Cannabis-Erzeugnissen.“

(mehr …)

Ultra-empfindlicher Nitroglycerin LC-MSMS-Assay zur Unterstützung von BE-Studien eingeführt

Nitroglycerin, ein Vasodilatator, wird zur Behandlung von Menschen mit koronarer Herzkrankheit eingesetzt. Es entspannt die Blutgefäße durch die Freisetzung von Stickstoffmonoxid, so dass das Herz nicht so stark arbeiten muss und daher weniger Sauerstoff benötigt. Nitroglycerin wird in 1,2- und 1,3-Dinitro-Glycerin umgewandelt, die weiterhin pharmakologisch wirksam sind. Die Metaboliten haben die gleiche Masse und das gleiche Fragment und müssen daher chromatographisch getrennt werden.

(mehr …)

Unser Beitrag zur Bekämpfung von Covid-19

Wie wir alle aus der täglichen Kommunikation im Fernsehen und in den Printmedien gelernt haben, ist „boostern“ der beste Weg, um eine Infektion mit SARS-Cov-2 zu verhindern.

(mehr …)

AZ-Biopharm ist auf der International Cannabis Business Conference (ICBC) B2B vertreten.

Diese Konferenz findet vom 26.-27. August 2021 im Vienna House Andel’s Berlin, Landsberger Allee
106, 10369 Berlin (https://internationalcbc.com/berlin/) statt.

(mehr …)

Nitrosamin-Screeningmethode bei AZ-Biopharm für 12 N-Nitrosamine etabliert.

Bei AZ-Biopharm wurde nach der Entwicklung und Validierung einer GC-MS und einer noch empfindlicheren UHPLC-MSMS Methode zur Bestimmung von N-Nitroso-dimethylamin (NDMA) in Arzneimitteln und in Arzneimittelausgangstoffen eine Screening-Methode für 12 Nitrosamine entwickelt.

(mehr …)

AZ Biopharm hat mit der Impfung des Personals gegen Covid-19 begonnen

AZ-Biopharm hat frühzeitig Maßnahmen zum Schutz unseres Personals vor Covid-19-Infektionen umgesetzt.

(mehr …)

AZ-Biopharm investiert auch weiterhin in die Laborinfrastruktur.

AZ-Biopharm hat mehr als 50k€ investiert und eine Notstromversorgung angeschafft, um die sichere Lagerung der Proben unserer Kunden zu gewährleisten.

(mehr …)

AZ Biopharm erhöht die Schlagzahl

Nachdem im letzten Jahr bereits 3 neue Freisetzungsanlagen beschafft und installiert wurden, hat AZ Biopharm kürzlich 6 weitere in-vitro Freisetzungsanalagen installiert.

(mehr …)

Nitrosamine in Metformin-Arzneimitteln

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie sind sicher darüber informiert: Nitrosamine in Arzneimitteln – Nach Valsartan, Ranitidin nun Metformin! Pressemitteilung BfArM 16.10.2020: Die EU-Überwachungsbehörden fordern Nitrosamin-Untersuchungen von metforminhaltigen Arzneimitteln. „Die europäische Arzneimittelbehörde EMA und die zuständigen nationalen Behörden in der EU werden alle Zulassungsinhaber metforminhaltiger Arzneimittel kontaktieren und diese auffordern, alle metforminhaltigen Fertigarzneimittel vor ihrer Marktfreigabe auf das Vorhandensein von Nitrosaminen zu testen…

(mehr …)